OLIVER FEUERSTEIN

"Unkraut nennt man Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht erkannt wurden." - Ralph Waldo Emerson.

Als ich klein war, habe ich mit meiner Oma gerne „Fangen“ um den Küchentisch gespielt und mich dabei so manches Mal an den Kanten gestoßen. Neben Spaß und Freude hat mir dieses Spiel somit also auch gelegentlich Blessuren verschafft. Auch das Leben bietet neben vielen schönen Momenten Ecken und Kanten, an denen wir uns immer wieder stoßen: so kann eine schwere Verletzung durch ein tiefgreifendes traumatisches Ereignis entstehen, ein blauer Fleck durch eine vermeintlich geringfügige negative Erfahrung oder eine Schramme, zu der wir vielleicht sogar selbst einen Teil beigetragen haben. Sämtliche Ereignisse haben für mich den gleichen Stellenwert. Schlimm, schlimmer, am schlimmsten gibt es nicht! Und die Schuldfrage hilft dabei sowieso niemanden weiter.

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut
Heilpraktiker für Psychotherapie
Musiktherapeut B.A.

SHALIMAR KLEE

„Come as you are.“ - Nirvana

Mich fasziniert wie unterschiedlich die Menschen, ihre Ziele und der jeweilige Weg dorthin sind. Manchmal braucht es vielleicht einfach nur jemanden, der zuhört oder bei dem man im geschützten Rahmen Neues kennen lernen und ausprobieren oder gegebene Fähigkeiten wiederentdecken kann –mal laut, mal leise, mal schnell, mal langsam, mit Pausen, Umwegen oder Kehrtwenden. Als Diplom-Sozialarbeiterin und nun als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin habe ich für mich einen Beruf gewählt, in dem ich mit ganz unterschiedlichen Menschen in vielfältigen Lebenslagen zusammenarbeiten und meine Unterstützung bei der Bewältigung von schwierigen Situationen anbieten kann.

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Diplom-Sozialarbeiterin/Diplom-Sozialpädagogin (FH)



Lena Enzenhofer

„Zuhören bedeutet nicht, urteilen während der andere spricht, nicht vorbereiten was man sagen wird, sondern wirklich da sein als Gegenwärtigkeit. Das bringt Raum in jede Beziehung“ - Eckhart Tolle

Dafür möchte ich da sein. Aufmerksames Zuhören und eine gute Beziehung sind zwei der Kernelemente einer erfolgreichen Therapie. Unser aller Leben wird von Höhen und Tiefen begleitet. Gerade in schweren Zeiten fällt uns der Blick auf unsere Stärken und Fähigkeiten schwer. Unter dem Motto „du bist gut so wie du bist“ entdecken wir die eigenen Ressourcen und nutzen diese auf dem Weg der Veränderung. Denn manchmal führen bewusste oder unbewusste Lernprozesse dazu, dass wir uns Verhaltensweisen aneignen, die wir als hinderlich oder ungünstig erleben. Durch das gemeinsame Einüben neuer Verhaltens- und Denkweisen sind Sie als Patient oder deren Bezugspersonen, in der Verhaltenstherapie aktiv am Heilungsprozess beteiligt.

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
Dipl. Sozialpädagogin (FH)
Sportwissenschaftlerin M.Sc.



Emily Wieland

„Man braucht nichts im Leben zu fürchten, man muss nur alles verstehen.“ - Marie Curie

Schon sehr früh in meinem Leben stand für mich die Entscheidung fest diesen Berufsweg zu gehen, um mit jungen Menschen zusammen ein Verständnis für sich selbst und deren Umwelt zu erarbeiten. Hierbei achte ich besonders darauf ihre individuellen Potentiale zu fördern, indem Stärken, Fähigkeiten und Talente herausgearbeitet und bewusst gemacht werden. In meiner Position als Psychologin möchte ich hierfür eine Umgebung schaffen, in der man sich wohlfühlen, öffnen und entfalten kann. Um ein ganzheitliches Verständnis für den Familienkontext aufbringen zu können, habe ich parallel zu meinem Bachelor- und Masterstudium in Psychologie eine Zusatzqualifikation zum systemischen Berater und Coach absolviert. Zurzeit befinde ich mich in der Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin.

Psychologin M. Sc.
Systemische Beraterin / Coach



MARILENA Löser

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast. Du bist für Deine Rose verantwortlich.“ - Antoine de Saint-Exupéry

Manchmal sind die Wege des Lebens verschlungen, kosten die kleinsten Schritte die stärkste Kraft. Doch manchmal reicht schon eine Hand, ein Ohr um Umwege in Möglichkeiten zu verwandeln, denn jeder Mensch ist einzigartig. Diese Einmaligkeit ist es, welche die Arbeit mit Menschen für mich zu einer wertvollen Bereicherung meines Selbst macht. Mit offenem Ohr plane, organisiere und koordiniere ich die Termine von unseren Klienten, ihren Angehörigen sowie unserem Team. Dabei stehen Freundlichkeit, Loyalität und Verlässlichkeit für mich an erster Stelle.

Neben eigenverantwortlichem Handeln unterstützt mich meine Organisationsfreude bei der alltäglichen Korrespondenz, Verwaltung und Informationsbeschaffung. Gerne berate ich Sie bei allen aufkommenden Fragen rund um unsere Angebote. Es ist mir wichtig, dass sich ein jeder bei uns gut aufgehoben, verstanden und bestmöglich begleitet fühlt. Mit wohlgesinnter Aufmerksamkeit werde ich auch Sie gerne bei uns willkommen heißen!

Sekretariat